Abgeschlossene Projekte aus dem Jahr 2020

Anschaffung eines Verkaufsautomaten —

Wurlitz

Der Verkaufsautomat versorgt Bürger mit Regionalprodukten aus selbsterzeugter Herstellung.

Die Versorgung der Bürger – im Ortsteil Wurlitz und darüber hinaus – mit regionalen und selbsterzeugten Produkten in Form eines 24/7 öffentlich zugänglichen Automaten, ist im Gemeindegebiet Rehau bisher einzigartig. Damit ist die Verfügbarkeit von Lebensmitteln an keine Öffnungszeiten geknüpft. Neben Erzeugnissen wie Fruchtsaft (hergestellt mit Obst von eigenen Streuobstwiesen), Kartoffeln und Honig, wird im Automaten auch dazugehöriges Verpackungsmaterial wie etwa Kartonagen zur Verfügung gestellt. Gegen einen Altersnachweis können zudem Fruchtweine erworben werden.

Verkaufsautomat in Wurlitz

Anlegen eines Hopfengartens —

Rehau

Der Hopfengarten als Erweiterung des vereinseigenen Brauereimuseums.

Durch die Anlegung eines Hopfengartens auf dem Gelände der ortsansässigen kleinen Brauerei wird das Museum, welches die Entwicklung der Rehauer Brauereigeschichte beleuchtet, erweitert. Interessierte sollen die Chance erhalten bei der Herstellung des Rohstoffs aktiv mitzuwirken und den Hopfen vor Ort selbst anzubauen. Dabei wird nicht nur Wissen zu den unterschiedlichen Hopfenarten vermittelt, sondern es werden auch die verschiedenen Voraussetzungen der Hopfenernte genauer erläutert.

Hopfengarten in Rehau

Sanierung eines Relikts —

Regnitzlosau

Das Schlossportal Hohenberg als historische Ruine vergangener Zeit.

Das Eingangsportal sowie Mauerreste des Schlossgartens sind die einzigen Überreste des durch Brand zerstörten barocken Schlosses Hohenberg. Durch Witterung und Verwurzelungen wurden die historischen Zeugnisse stark in Mitleidenschaft gezogen. Mit der Sanierung des Schlossportals und der Neugestaltung des direkten Umfelds, gelang es das kulturhistorische Denkmal als Prägung des Ortsbildes zu erhalten. Entlang des Portals verläuft der Regnitzlosauer Rundwanderweg Nummer 2 (Kochkäsweg).

Schlossportal in Regnitzlosau

Errichtung eines neuen Bushäuschens —

Schwesendorf/Haag

Der Bau eines Bushäuschens zur Sicherung des Schulweges der Grundschulkinder

Das bisherige in die Jahre gekommene Bushäuschen liegt direkt an der Gemeindeverbindungsstraße in Schwesendorf. Um den Grundschulkindern der Ortschaft einen sicheren Schulweg zu gewährleisten, wurden gleich zwei Aspekte bei dem Bau einer neuen Bushaltestelle berücksichtigt. Zum einen wurde ein neuer Standort in Haag gewählt, da die Kinder somit nicht mehr die vielbefahrene Ortsdurchfahrt von Schwesendorf passieren müssen. Zum anderen wurden bei dem Bushäuschen Seitenfenster integriert, sodass heranfahrende Busse auch bei schlechtem Wetter gesehen werden können.

Bushäuschen in Schwesendorf/Haag

Bau eines Gagaball Spielfeldes —

Regnitzlosau

Die Konstruktion eines Spielgeräts als Erweiterung des Freizeitangebots für Kinder- und Jugendliche.

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt 2018“ wurden Jugendliche aus dem Gemeindegebiet Regnitzlosau zu Ideen und Wünschen bezüglich ihrer Heimatgemeinde befragt. Ein großer Wunsch bestand in der Errichtung eines Gagaball Spielfelds. Dieses kann sowohl von den Schülern der Grundschule, als auch von Kindern- und Jugendlichen außerhalb der Schulzeiten auf dem Pausenhof der Grundschule genutzt werden. Bei Gagaball handelt es sich um ein Ball- und Bewegungsspiel mit einer variablen Anzahl von Spielern, welches mit einem Ball in einem achteckigen Spielfeld mit Banden von unterschiedlicher Länge gespielt wird. Mit Hilfe der Initiatoren haben die Jugendlichen mit Begeisterung an der Entwicklung und Entstehung des Spielgeräts „Gagaball-Pit“ mitgewirkt.

Gagaball Spielfeldes in Regnitzlosau