Was ist die ILE?

Die Integrierte Ländliche Entwicklung – kurz ILE – ist ein freiwilliger interkommunaler Zusammenschluss von mehreren Gemeinden im ländlichen Raum. Im Falle des ILE Dreiländerecks sind dies die drei Kommunen Regnitzlosau, Rehau und Schönwald. Ziel ist es wichtige Themen in der Region gemeinsam anzugehen und dadurch die Standortqualität zu steigern.



Entwicklungsverlauf der ILE Dreiländereck:

  • November 2019
  • Gemeinsames Seminar in der SDF in Klosterlangheim
    Evaluierung und Fortschreibung des ILEK
  • Januar 2017
  • Beauftragung eines ILE-Umsetzungsmanagements
    Umsetzung & Durchführung von Projekten, Vernetzung mit anderen Akteuren, Öffentlichkeitsarbeit u.v.m.
  • Februar 2017
  • Vereinbarung über die Arbeitsgemeinschaft „Dreiländereck“ mit den drei bayerischen Kommunen
  • Januar 2016
  • Fertigstellung des ILEK
    Bearbeitungszeitraum etwa ein Jahr
  • März 2015
  • Bearbeitungsbeginn des ILEK durch ein externes Büro
    Strategischer Leitfaden der beteiligten Kommunen
  • Januar 2014
  • Gemeinsames Seminar in der SDF in Klosterlangheim
    Festlegung der Grundzüge der künftigen Kooperation
  • Oktober 2013
  • Erste Gespräche zu einer gemeinsamen interkommunalen Zusammenarbeit